Gartenmauer bauen Schritt für Schritt

DO IT YOURSELF ANLEITUNG

Wie baut man eine Mauer auf? Eine Schritt für Schritt Anleitung

Zur Merkliste hinzufügen

Das benötigen Sie

Gummihammer

Wasserwaage

Messschnur

Kelle

Zahnspachtel

Rüttler (Grabenstampfer/ Handstampfer)

Schnurnägel

Fäustel

Maurerschnur

Schaufel

Kreuzhacke

Eimer + Schwamm

Gliedermaßstab (Zollstock)

Mauersteine

Estrichbeton

Mauermörtel auf Trasszementbasis oder Natursteinkleber auf Trasszementbasis

Schritt 1 - Einleitung und Tragschicht

Mauern können unterschiedliche Zwecke erfüllen. Als Grundstückseinfassungen, Sichtschutzmauern, Hangbefestigungen, Einfassung für Treppenanlagen oder einfach nur aus gestalterischen Gründen.

Ob die gewünschte Mauer für Ihr Projekt geeignet ist, können Sie bei uns erfragen. Wir empfehlen aber unbedingt das Einholen einer Meinung von einem Fachbetrieb oder Statiker, da die tatsächlichen Gegebenheiten vor Ort über den Erfolg Ihres Projektes entscheidend sind.

Erstellen Sie vorab auf einem tragfähigen Boden ein tragfähiges Schotterfundament aus 0/32 mm Schotter.

Einer der größten Faktoren, die die Tragfähigkeit einer Fläche beeinflussen ist die Beschaffenheit des Bodens. Man unterscheidet von nichtbindigen und bindigen Böden.

Nichtbindige Böden bestehen aus Sand, Kies oder Stein und sind gut verdichtet ein tragfähiger Untergrund. Durch die grobe Körnung ist der Boden vorab gut formbar, um spätere Setzungen auszuschließen. Zudem hat Wasser genug Platz, um abzufließen, ohne die Dichte oder Tragfähigkeit des Bodens stark zu verändern.

Bindige Böden sind eher ungeeignet für Bauvorhaben. Sie bestehen aus Lehm oder Ton und lassen sich durch den Einfluss von Wasser, Frost oder Druck relativ stark verformen.

Sind Sie sich nicht sicher, ob Ihr Baugrund tragfähig ist, lassen Sie sich von einem Experten beraten, z.B. einem Architekten, Bauunternehmer oder Galabauer.

Ein Planum ist die ebene Fläche Ihres Untergrunds für ein Bauvorhaben. Zur Pflasterverlegung sollte die Fläche nicht nur eben sein, sondern auch mit einem leichten Gefälle eingebaut werden, damit Wasser einfach abfließen kann. Dabei ist ein Mindestgefälle von 2,5% zu empfehlen. Das Gefälle sollte immer vom Haus weg führen.

Kleine Flächen können von Hand mit Schaufel, Harke und Walze planiert werden. Holen Sie sich bei größeren Flächen Unterstützung bei der Baumaschinenvermietung.

Verdichtung Tragschicht Wasser

PROFI-TIPP VON GIO:
Verdichtung

Sprühen Sie die letzte Schotterschicht vor dem Abrütteln mit Wasser ein. Die Feuchtigkeit verhindert nicht nur eine Staubentwicklung, sondern erhöht auch die Verdichtung.

Größere Steine, die beim ersten Abrütteln nicht eingedrückt wurden, werden einfach wieder mit der Schaufel auf die Fläche gezogen und erneut abgerüttelt. Wenn diese Steine nicht entfernt werden, kann es später zu Problemen beim Splittbett kommen.

Schritt 2 - Einmessen und Vorbereitung

Messen Sie Flucht und Höhe der Mauer mithilfe von Schnur und Schnurnägel (Eisenpinne) ein.

Tragen Sie anschließen ca. 10 – 15 cm erdfeuchten Beton auf und bringen Sie ihn mit einer Kelle grob auf Höhe. Der Beton soll so hoch eingebracht sein, dass der Mauerstein ca. 1 cm über die Schnur steht.

Da wir ab der zweiten Lage die Mauersteine verkleben wollen, rühren wir schon mal einen Flex-Natursteinkleber an.

Betonfundament Mauer bauen

PROFI-TIPP VON GIO:
Natursteinkleber

Natursteinkleber reduziert das Risiko von weißen Kalkflecken auf den Steinen (Ausblühungen).

Schritt 3 - Setzen der Mauersteine

Setzen Sie nun die Mauersteine entlang der Schnur auf den Beton. Mithilfe von Wasserwaage und Gummihammer bringen Sie jeden Mauerstein lotrecht auf Höhe.

Es ist wichtig, bei der ersten Reihe die Mauersteine sehr präzise einzubauen. Dies erleichtert Ihnen den schnellen Einbau weiterer Lagen.

Nachdem die unterste Reihe fertig ist, wird der Flex-Natursteinkleber mit einem Zahnspachtel aufgetragen. Bleiben Sie ca. 1cm von den beiden Seitenrändern entfernt, um ein rausquellen des Klebers zu vermeiden.

Versetzen Sie dann die Mauersteine Lage für Lage im Versatz.

Mauersteine setzen

Schritt 4 - Abschluss und Schutz vor Nässe

Kontrollieren Sie abschließend die Mauer noch auf Verunreinigungen. Zur Vermeidung von Staunässe und Frostschäden bei hinterfüllten Mauern (z.B. im Hang oder als Einfassung eines Beetes) sollte eine Grundmauerschutz-Noppenfolie und eine Drainage eingesetzt werden. Wie das geht, verrät Ihnen dieses Tutorial.

Finden Sie jetzt die passende Mauer für Ihr Heimwerkerprojekt in unserem Mauer Produktsortiment.

Mauerbau Ergebnis

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Pflaster verlegen Anleitung

Wie verlegt man Pflastersteine selbst? Eine Schritt für Schritt Anleitung

Sie möchten Ihre Einfahrt pflastern, Ihre Terrasse pflastern oder einen Gartenweg pflastern? Gio zeigt Ihnen die richtigen Handgriffe, wie Sie Schritt für Schritt ein Pflaster richtig verlegen. Mit der richtigen Anleitung und Profi-Tipps gelingt Ihr Projekt bestimmt.

Palisaden setzen Anleitung

Wie setzt man Palisaden selbst? Eine Schritt für Schritt Anleitung

Sie wollen ein Beet, einen Weg einfassen, verschiedene Flächen in Ihrem Garten voneinander abtrennen oder sich einfach gestalterisch etwas austoben? Dann setzen Sie Palisaden einfach selbst. Gio zeigt Ihnen wie - Schritt für Schritt!

Stufen setzen Anleitung

Wie setzt man Blockstufen selbst? Eine Schritt für Schritt Anleitung

Sie möchten eine kleine Treppe in Ihrem Garten selbst bauen und suchen nach einer Anleitung wie man Stufen richtig setzt? Gio hilft Ihnen gerne mit seinem Video Schritt für Schritt.

Fragen oder Anmerkungen? Lassen Sie einen Kommentar da

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht
4 Kommentare

Thomas Karbowski 22.03.2021 // 12:00 uhr

Danke für den Tipp, 10 bis 15 Zentimeter feuchten Beton aufzutragen. Mein Onkel möchte sich auch eine Steinmauer in seinem Garten bauen lassen. Ich werde ihm diesen Beitrag schicken, damit er sich über die genaue Bauweise im Klaren ist. Auf der Suche nach weiteren Infos bin ich auf die Webseite https://max-lochboden.at/produkte/max-redi-rock gestoßen.

Thomas Karbowski 20.03.2021 // 16:07 uhr

Danke für den Tipp, die Mauer auf Verunreinigungen nach Bauende zu überprüfen. Mein Onkel möchte sich auch eine Mauer im Garten seines Hauses auf dem Lande errichten lassen. Er war auf der Suche nach einer Anleitung zum Mauerbau, bis ich ihm diesen Beitrag geschickt habe. Auf der Suche nach weiteren Infos bin ich auf die Webseite https://www.kaltenegger.com/wels gestoßen.

Marlon Weber 18.02.2021 // 12:56 uhr

Ich möchte im Frühling eine kleine Mauer in unserem Garten anlegen lassen. Hilfreich war es daher hier nachzulesen, dass ein tragfähiger Baugrund aus Sand, Kies oder Stein bestehen sollte, weil die grobe Körnung den Boden gut formbar macht. Ich denke ich werde mir trotzdem professionelle Hilfe bei einem Bauunternehmen holen und hoffe, dass ich das richtige Unternehmen finde.

Tyler Padleton 24.11.2020 // 10:27 uhr

Danke für diese tolle Anleitung zum Bau einer Mauer! Meine Eltern möchten sich auch eine Steinmauer aus Naturstein in ihren Garten bauen lassen und ich finde die Idee auch sehr schön. Vielleicht baue ich auch eine Mauer in meinen Garten. Gut zu wissen, dass zur Vermeidung von Staunässe und Frostschäden bei hinterfüllten Mauern eine Grundmauerschutz-Noppenfolie und eine Drainage eingesetzt werden sollen. https://www.puehringer-erdbau.at/steinmauern

Alle Produkte im Überblick

Der neue Katalog ist da
Jetzt gratis anfordern!